Die dreifache Gottesgeburt

Die dreifache Gottesgeburt

Starker Titel für einen Beitrag nach Monaten – aber steckt auch etwas dahinter? Absolut!
PS: Unten findet Ihr noch ein kleines Freebie.

Noch heute werden wir in die Heilige Nacht eintreten – und wir werden das große Geburtsfest unseres Erlösers und Gottes Jesus Christus feiern. Doch was kaum jemand weiß: Wir feiern traditionell nicht nur die menschliche Geburt Jesu aus der Jungfrau Maria, sondern auch zwei weitere Geburten der gleichen Person: Es schließt sowohl die Geburt von Ewigkeit aus dem Vater sowie die Geburt im Herzen ein.

Der große Papst Innozenz II (12/13 Jhd.) schreibt dazu kurz und prägnant:

„Die göttliche Geburt aus dem Vater, die fleischliche aus der Mutter, die geistliche im Herzen.
Aus dem Vater wird er als Gott, von der Mutter wurde er als Fleisch, im Herzen wird er als Geist geboren.“

Die göttliche Geburt

Wem das „große Glaubensbekenntnis“ kennt, kennt auch den Passus:

„Ich glaube an den einen Gott, den Vater, den Allmächtigen, der alles geschaffen hat, Himmel und Erde, die sichtbare und die unsichtbare Welt. / Und an den einen Herrn Jesus Christus, Gottes eingeborenen Sohn, aus dem Vater geboren vor aller Zeit: Gott von Gott, Licht vom Licht, wahrer Gott vom wahren Gott, gezeugt, nicht geschaffen, eines Wesens mit dem Vater; durch ihn ist alles geschaffen. / Für uns Menschen und zu unserem Heil ist er vom Himmel gekommen, hat Fleisch angenommen durch den Heiligen Geist von der Jungfrau Maria und ist Mensch geworden.“

Wir glauben, dass der Sohn aus dem Vater hervorgegangen ist – dieses Geheimnis ist für uns Menschen zwar nicht ins tiefste erklärbar, jedoch trifft der Begriff der Geburt nach Lehre der Kirche diese Tatsache am Besten. Deshalb steht es auch in unserem Glaubensbekenntnis. Und genau diese Geburt wird auch an Weihnachten gefeiert.

Die menschliche Geburt

Das wohl bekannteste Weihnachtsgeheimnis: Jesus, den Maria „unter ihrem Herzen“ trägt, wird in der Heiligen Nacht geboren – das Jesuskind kommt in die Welt. Das verborgene wird somit offenbar: Der Erlöser ist da! Haleluja 🙂

Die geistige Geburt

Dieses Weihnachtsgeheimnis hat direkt mit Dir zu tun: Es wird uns angeboten, die Geburt Jesu in unserem Herzen Wirklichkeit werden zu lassen – also so wirklich, echt, real! Dieser Geist wird zum Segen für Dich und alle Menschen um dich herum. Hier nimmt Weihnachten seine wahre Gestalt an. Man könnte auch sagen: Ohne diesen dritten Teil ist Weihnachten nicht „vollständig“.
Wie schön ist es also, wenn wir unseren Gott in uns als Geist zur Welt kommen lassen können – ein großer Segen für viele! 🙂

Wäre es nicht schön, das Weihnachtsfest in der großen Fülle seiner Festlichkeit zu feiern? Jetzt ist die Gelegenheit dazu – sie beginnt heute Nacht. 🙂


Auch möchte ich auf Edwin Fawcett (einen sehr begabten Musiker aus GB) hinweisen, der heute ein neues Lied „Silent Night“ (Stille Nacht) veröffentlicht hat. Es ist vom Klang her ungewohnt und doch gefällt es mir sehr gut um Ambiente zu schaffen. Der Text ist sehr traditionell geblieben und ist sehr schön. Er hat dazu ein Video erstellt:

Und das beste: Heute ist dieses Stück vollkommen kostenlos.
Zum Download einfach HIER klicken, „buy“ drücken und 0 GBP als Bezahlung angeben.


Bild: Gerard van Honthorst, Gemeinfrei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.